17. asut-Kolloquium / Fachtagung its-ch und TCS

Conference / symposium (> ½ day) | -

Die durchgehende Vernetzung und Digitalisierung der Verkehrsträger und der Verkehrsteilnehmenden optimieren die Verkehrsströme und erlauben völlig neue Formen der kombinierten Mobilität. Pendler, Reisende und Transporteure profitieren von besseren, verlässlicheren Verbindungen oder individuellen Dienstleistungen. Zudem können die negativen Folgen des Verkehrs wie etwa Staus, Unfälle, Umweltverschmutzung, Lärm, Stress oder Ressourcenverschleiss reduziert und die Infrastrukturen besser und schonender ausgelastet werden. Die Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) stellt die dazu notwendigen Infrastrukturen, Anwendungen, Dienste sowie Endgeräte, Sensoren und Aktoren zur Verfügung. In den USA, in Fernost und in der EU hat die Digitalisierung im Mobilitätsbereich rasant Fahrt aufgenommen. Wo steht die Schweiz in diesem Rennen? Sind wir bereit? Gar mit vorne dabei oder verlieren wir den Anschluss?

Unter dem Motto «Mobilitätsstadt Schweiz» werden in einer gemeinsamen Konferenz des Schweizerischen Verbandes der Telekommunikation (asut), der Schweizerischen Verkehrstelematik-Plattform (its-ch) und des Touring Club Schweiz (TCS) diese und weitere Fragen aus verschiedenen Blickwinkeln analysiert und diskutiert. Im Zentrum stehen nicht nur technische Lösungen, sondern auch digitale Geschäftsmodelle wie Mobility as a Service oder Sharing-Konzepte. Anhand konkreter Praxisbeispiele wird aufgezeigt, wie es um die Umsetzung bestellt ist und wo Chancen und Herausforderungen für die Schweiz liegen.

Während des ganzen Tages findet begleitend zur Konferenz eine Ausstellung statt, an der Firmen ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen und den Teilnehmenden so die Gelegenheit geboten wird, sich über die neuesten Trends zu informieren, mit Experten zu diskutieren, Networking und wertvolle Kontakte über die Branchengrenzen hinaus zu pflegen.