Agile Breakfast Zürich: Ralf Metz und Andreas Messerli - Agilität braucht Augenhöhe oder warum agil nicht gleich agil ist

Networking event, Lecture / talk, Exchange of information / round table | -

Bedingt durch eine höhere Dynamik der Märkte, der schneller werdenden Digitalisierung und der zunehmenden Globalisierung wird unsere Welt immer komplexer und damit weniger planbar (Niels Pfläging lässt grüssen).

Agilität scheint hierauf die Antwort zu sein. Häufig wird dabei auch von einem Paradigmenwechsel gesprochen. Aber was bedeutet Agilität überhaupt? Und weshalb wird ein Unternehmen nicht einfach so agil? Und warum ist agil nicht gleich agil? Und wie kann ein echter Paradigmenwechsel gelingen? Und natürlich – was hat das alles mit Augenhöhe zu tun?

Ralf und Andreas möchten gemeinsam mit uns diese Fragen klären. Dazu verwenden sie ein Denkmodell, über das sich die unterschiedlichen Ausprägungen von Agilität abbilden und besser einordnen lassen. Das Modell gibt Klarheit, was in einem Unternehmen möglich ist, wie die nächste, grosse Veränderung aussehen könnte, und macht es einfacher nachzuvollziehen, wieso Agilität für die meisten Unternehmen eine so grosse Herausforderung ist.

Referenten: Ralf Metz & Andreas Messerli

Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.swissict.ch/expertenwissen/fachanlaesse/?VER_ID=1162