Referat: Schweizer Datenschutzrecht

Lecture / talk | -

In diesem Vortrag erfahren Sie, welche Besonderheiten im aktuellen Schweizer Datenschutzrecht zu beachten sind, welche neuen Anforderungen und Auswirkungen die Revision mit sich bringen wird und wie sich Unternehmen darauf vorbereiten können.

Details und Inhalt Im Gastvortrag wird nach einer kurzen Darstellung des heutigen Schweizer Datenschutzrechts aufgezeigt, in welchen Punkten das aktuelle Schweizer Datenschutzrecht sowie der Vorentwurf des neuen Schweizer Datenschutzgesetzes von der aktuellen EU-Datenschutzrichtlinie und von der ab dem 25. Mai 2018 anwendbaren EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) abweichen. Anhang von Praxisbeispielen wird erläutert, welche Vorkehrungen zu treffen sind und wie sich Unternehmen in der Schweiz auf die Revision vorbereiten können, um bei deren Inkrafttreten die neuen Anforderungen zu erfüllen. Es ist wichtig, frühzeitig mit den Arbeiten zu beginnen und einen ganzheitlichen Ansatz zu verfolgen, der sowohl das revidierte Schweizer Datenschutzrecht als auch die DSGVO berücksichtigt.

Inhalte des Referats:

Grundsätze des aktuellen Schweizer Datenschutzrechts Besonderheiten des aktuellen Schweizer Datenschutzrechts gegenüber der EU-Datenschutzrichtlinie Ziel und Ausrichtung der Revisionen: Was wird sich ändern? Unterschiede des Schweizer Vorentwurfs gegenüber der DSGVO, z.B. im Bereich Informations- und Auskunftspflichten, Datenschutzfolgenabschätzung, Privacy by Design/ Default, Dokumentationspflicht, Meldepflichten und Sanktionen Praktische Umsetzung des revidierten Schweizer Datenschutzrechts und der DSGVO im Unternehmen: Vorbereitung, Mapping, Gap-Analyse, Implementierung Nach dem Vortrag sind Sie herzlich eingeladen zum gemeinsamen Apéro.