User Experience bei gross und klein: Die unterschiedlichen Ansätze von UX-Design in kleinen und grossen Unternehmen

Information event (≤ ½ day), Networking event, Lecture / talk, Exchange of information / round table | -

Worin unterscheiden sich firmeninterne UX-Teams in kleinen und grossen Unternehmen? Sind die Ansätze und gewählten Mittel fundamental anders oder skaliert die UX Toolbox für Teams jeglicher Grösse und Ausrichtung? Kann UX Design auch dann noch benutzerorientiert sein, wenn es nur von Wenigen oder gar Einzelnen ausgeführt wird?

In diesem Talk sehen wir uns zwei oberflächlich sehr unterschiedliche Teams an und zeigen Gemeinsamkeiten und Unterschiede in ihrer Arbeitsweise und Strategie auf.

Seit Anfangs Jahr 2014 bündelt das neu geschaffene UX-Team innerhalb der SBB-IT das Wissen und die Erfahrungen zum Thema UX. Als Kompetenzzentrum und interner Dienstleister fördert es den Stellenwert des Themas im Dienste der Kunden- und Mitarbeiterorientierung und unterstützt die Projekte mit Services in den Bereichen User Research, Informationsarchitektur, Interaction Design, grafisches Design und Usability-Evaluation.

Das UX Team von Magnolia International in Basel, einem Hersteller eines Web Content Management Systems, besteht hingegen aus nur einem Verantwortlichen und einigen engagierten Entwicklern. Die Firma versteht es bereits seit einigen Jahren, die User Experience ihres Produkts als wesentliches Unterscheidungsmerkmal zu positionieren. Mit der Lancierung einer neuen Produktversion letztes Jahr versucht sie, diese Position weiter auszubauen.

Die Vertreter der beiden Teams beantworten eine Anzahl von Fragen zu ihrer Arbeit und ihrer Rolle in der Firma, die aufzeigen sollen, wo die gewählten Ansätze sich gleichen, wo Themen anders angegangen werden.