Zweiter Power BI Arbeitskreis von IT-Logix und Microsoft

Conference / symposium (> ½ day) | -

Amag, Glarner Kantonalbank und Mobilezone geben Einblick in BI-Projekte

IT-Logix lädt nach einer erfolgreichen Durchführung im letzten Jahr auch 2016 gemeinsam mit Vertretern des Corporate BI-Teams von Microsoft und Kunden zum zweiten Microsoft Power BI Arbeitskreis MAKE BI ein. Das auf Business Intelligence (BI), Data Warehousing (DWH) und Big Data spezialisierte IT-Beratungshaus hat wiederum ein spannendes Programm zusammengestellt: In 14 Sessions erhalten Teilnehmende am 15. Juni 2016 im Au Premier in Zürich in der Form von Referaten, Democases und Hands-on Workshops konkrete Einblicke in BI-Projekte von Kunden, die BI-Roadmap von Microsoft sowie viel praxisnahes Wissen rund um die Themen Power BI, Predictive Analytics und Machine Learning, Internet der Dinge und vielem mehr. Highlights bilden neben Referaten der Topshots des BI-Teams von Microsoft die Vorträge zu BI-Projekten und -Strategien bei Amag, der Glarner Kantonalbank und Mobilezone. Eröffnet wird der Praxistag von Marianne Janik, General Manager von Microsoft Schweiz.

Beispielsweise teilt Isabel Nufer, Leiterin BI Services bei Amag, Tops und Flops bei der Einführung von Power BI und die Vision, welche Amag mit Business Intelligence als Ganzes verfolgt. Ralf Luchsinger, CIO der Glarner Kantonalbank zeigt auf, wie er das Finanzinstitut zur wohl digitalsten Bank der Schweiz machte und welche Rolle für den „CIO des Jahres 2015“ das BI-Gesamtprojekt dabei spielte. Und Philipp Müller, Leiter Controlling bei Mobilezone stellt dar, wie IT-Logix mit Azure Machine Learning ein Betrugserkennungssystem für den Telefonie-Retailer baute und was er mit Data Science bei dem börsenkotierten Unternehmen noch alles erreichen will. Die Keynote hält Siva Harinath, Principal Program Manager bei Microsoft, der als Mitglied des Analytics und Reporting Services Teams bedeutende Software-Komponenten für BI-Anwendungen des Herstellers ausgerollt hat.

MAKE BI (Microsoft Power BI Arbeitskreis) Mittwoch, 15. Juni 2016, Restaurant Au Premier, Zürich